fbpx
header_image

IMMOBILIENANGEBOT

Ihre Suchergebnisse

Potentielles Baugrundstück für langfristig orientierte Investoren oder Bauträger in HH-Bergstedt!

Objektdaten

Objektstatus

ZUM KAUF

Nutzungsart

Wohnen

PLZ

22395

Land

Deutschland

Immobilien-ID

522

Preis

1.998.000 EUR

Grundstücksfläche

1.261 m2

Baujahr

1969

Available from

nach Vereinbarung

Energieeffizienz

Energieausweis-Art: Bedarf
Engergieausweis gültig bis: 2030-04-24
Warmwasser im Energieverbrauch enthalten: Ja
Endenergiebedarf: 186,00 kWh/(m²*a)
Energieeffizienzklasse: F
Jahr der energetischen Sanierung: 1969
Primärenergieträger: Gas

Objektinformationen

Hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit ein Grundstück auf Vorrat zur späteren Neubebauung einzukaufen. Je nach Planung und ggf. Neuaufteilung erscheinen mind. ca. 500 bis 650 m² Wohnfläche und 2 bis 4 Wohneinheiten realisierbar, ggf. mehr in Abstimmung mit dem Bauamt.

Das Grundstück mit einer Größe von ca. 1.261 m² liegt inmitten der Walddörfer im beliebten Stadtteil Bergstedt und ist derzeit mit einem gemischt genutzten Gebäude bebaut.

Der Wohnbereich im Dachgeschoss kann mit Übergabe frei geliefert werden, der Mietvertrag für das Restaurant im Erdgeschoss läuft Ende 2026 automatisch aus. Somit wäre eine komplette Neubebauung spätestens ab Ende 2026 denkbar.

Lage im Bereich des Bebauungsplans Bergstedt 13 mit der Ausweisung WA II o im allgemeinen Wohngebiet. Es ist laut B-Plan eine zweigeschossige, offene Bebauung mit einem Einzelhaus und zwei Wohneinheiten zulässig. Die Grundflächenzahl beträgt 0,2 und die Geschossflächenzahl 0,4.

Im Jahr 2000 wurde ein positiver Bauvorbescheid für die Erweiterung und Aufstockung des vorhandenen Gebäudes um ein Vollgeschoss und die Nutzungsänderung zur Wohnnutzung mit vier Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 662 m² erteilt, wobei unter Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes eine Grundflächenzahl von 0,23 und eine Geschoßflächenzahl von 0,52 genehmigt wurde. Die Geltungsdauer des Bauvorbescheides ist erloschen.

Die Klärung der Bebaubarkeit und eventuell mögliche Abweichungen vom B-Plan müssten individuell vom Käufer mit dem Bauamt besprochen werden.

Der Stadtteil Bergstedt gehört zu den Walddörfern, die zu den beliebtesten Lagen in Hamburg gehören. Als ehemaliges Bauerndorf verfügt Bergstedt über einen denkmalgeschützten Ortskern und reetgedeckte Häuser prägen das Stadtbild. Umgeben von viel Natur laden diverse Wanderwege zum Erkunden ein.

Das Umfeld mit mehreren Naturschutzgebieten bietet Familien mit Kindern ein idyllisches Umfeld, wo Sie die umgebende Tier- und Pflanzenwelt hautnah erleben und naturnah aufwachsen können. Vom alten Ortskern ist beispielsweise das kleine Naturschutzgebiet Hainesch/IIand zu Fuß zu erreichen. Bei einem Spaziergang öffnet sich Ihnen ein reizvolles Gebiet mit Weiden und Wiesen sowie dem bewaldeten Tal der Saselbek, einem Nebenfluss der Alster. Auch das Naturschutzgebiet Rodenbeker Quellental bietet mit Hügeln und Tälern und durchzogen von Bachläufen Naherholung pur.

Es gibt eine Stadtteilschule und eine Grundschule. Auch das Gymnasium im direkt angrenzenden Volksdorf und das in Hamburg-Sasel sind gut erreichbar. Des Weiteren gibt es eine private und eine Förderschule.

Alle Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf sowie diverse Ärzte sind in Bergstedt vorhanden. Das Stadtteilkulturzentrum bietet ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt mit Kultur-, Bildungs- und Freizeitangeboten. Außerdem findet regelmäßig ein Flohmarkt im Dorfzentrum statt. Für Sportbegeisterte gibt es vom Sportverein Bergstedt ein breites Angebot mit Fußball, Hockey, Judo, Handball und Volleyball sowie vielen weiteren Sportarten. Auch eine Tennishalle und Freiplätze finden sich vor Ort.

Die nächste Busstation ist nur einen Katzensprung entfernt, von wo Sie der Bus zu den umliegenden U-Bahn- und zur S-Bahn-Station bringt. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen Sie in ca. 43 Minuten zum Hamburger Hauptbahnhof.

Anschluss an das Bundesautobahnnetz besteht über die Anschlussstelle Hamburg-Stapelfeld in ca. 16 km Entfernung.

Details zum derzeitigen Gebäude:

+ solide, massive Bauart mit Verblendmauerwerk und Fallrohren aus Kupfer
+ Treppe mit Juramarmorstufen
+ aufwendige hölzerne Walmdachkonstruktion mit Nebengiebel
+ Wohnraum im Dachgeschoss mit 8,5 Zimmern, verteilt auf ca. 191 m²
+ verpachtetes Restaurant mit ca. 227 m² Gewerbefläche
+ Teilunterkellerung mit ca. 108 m² Nutzfläche
+ wohnlich ausgebauter Spitzboden mit ca. 57 m² Nutzfläche
+ 27 PKW-Stellplätze im Hof
+ effiziente Gas-Heizung aus dem Jahr 2006
+ Alle Fenster außer der Restaurant-Fenster wurden 2006 erneuert
+ überwiegend guter Gesamtzustand

Das eingeschossige und teilunterkellerte Gebäude verfügt über ein als Wohnfläche ausgebautes Dachgeschoss sowie einen wohnlich ausgebauten Spitzboden, der jedoch nicht zur Wohnfläche zählt. Im Erdgeschoss befindet sich ein verpachtetes Restaurant. Der ehemalige Bereich des Hotels im Dachgeschoss wurde im Jahr 2006 mit einer Nutzungsänderung in Wohnraum umgewandelt und wird seitdem auch entsprechend genutzt. Eine Rückumwandlung hin zu einer Nutzung als Hotel wäre denkbar. Neben und hinter dem Gebäude befindet sich eine große Freifläche mit Zufahrt und ca. 27 PKW-Stellplätzen.

Die monatlichen Mieteinnahmen für das Restaurant belaufen sich derzeit netto auf 3.765,00 Euro. Der Mietvertrag würde spätestens im Oktober 2026 automatisch auslaufen, sofern dann eine Verlängerung nicht gewünscht sein sollte.

Aus unserer Sicht müssten konservativ betrachtet und unter Zugrundelegung des aktuellen Mietenspiegels bei einer Neuaufteilung des Dachgeschosses und Vermietung zu Wohnzwecken weitere ca. 2.460,00 Euro erzielbar sein. Insgesamt könnten die monatlichen Mieteinnahmen sich dann kurzfristig auf netto ca. 6.225,00 Euro belaufen.

Im Dachgeschoss ist ohne eine grundlegende Änderung der Gebäudehülle eine Aufteilung in bis zu drei Wohnungen denkbar, wobei sich zwei Wohnungen eher anbieten würden. So könnte eine schöne 2-Zimmer-Wohnung und eine große Wohnung mit 5,5-Zimmern entstehen.

Nebenkosten: 3,57 % Courtage inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer sowie ca. 2 % Notar- und Gerichtskosten und 4,5 % gesetzlicher Grunderwerbssteuer sind vom Käufer zu tragen.

Haftungsausschluss: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Angaben auf Grundlage von Eigentümerangaben, nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit, erfolgen. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Der Makler ist von jeglicher Haftung befreit.

Der Grundriss ist nicht maßstabsgetreu und zeigt lediglich eine schematische Darstellung der Raumverhältnisse.

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Werteinschätzung. Entsprechend Ihrer Vorstellungen erhalten Sie von uns ein für Sie maßgeschneidertes Vermarktungskonzept für Ihre Immobilie.

DOLBERG-Immobilien – profitieren Sie von der Erfahrung aus über 48 Jahren im Verkauf von Immobilien.

gepflegt
vollerschlossen
gewerbliche Nutzung möglich

ANFRAGE

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!